JAN KAZDA

Komponist. Bassist.

AKTUELL

17.11.2018 | 20:00 Uhr | Meschede, Stadthalle

15.12.2018 | 20:00 Uhr | Hagen-Hohenlimburg

ZOFF
www.zoff.biz

15.09.2018 | 18:00 Uhr | Skulpturengarten, Pavillon 3

16.09.2018 | 19:00 Uhr | Skulpturengarten, Pavillon 3

"Der Wald schaut und hört gespannt zu"
Kammerphilharmonie Wuppertal plus Jazzsolisten.
Kompositionen von Roman Babik, Mathias Haus, Jan Kazda, Hans Reichel

01.09.2018 | Viertelklang, Wuppertal

Jan Kazda & Indigo Streichquartett spielen aus ihrer CD "The Music Of Led Zeppelin"

05.05.2018 | 21:00 Uhr | Opernhaus/Wuppertal, Nachtfoyer

Electric Quartet mit W.Schmidtke, R.Babik, R.Creemers, J.Kazda

Tatort

Musik für den Odenthal Tatort (SWR) "Vom Himmel hoch" Austrahlung im Spätherbst 2018.

BANDS

Kazda

& Indigo Streichquartett Anhören
Trio & Indigo Streichquartett Anhören
Fusionband Anhören

Coração

Heinz Hox – Akkordeon
Wolfgang Schmidtke – Sax/Basscl.
Jan Kazda – E-Bass
Anhören

Ort Workshop Band

Wolfgang Schmidtke – Sax
Roman Babik – Piano
Mike Ollhoff – Drums
Jan Kazda – E-Bass

FILM
MUSIK

ICH FÜR DICH
Kinospot 2015 k.e.b. Landsberg

BLACK WEDDING
Trailer zum Kinofilm

SHOWREEL
Showreel von Tom Bohn - Regisseur

STEUEROASEN
Ein Spot von Attac.de

KING PING
Titelsong des Films

IMAGEFILM
Die perfekte Balance

2017/18 Ludwigshafen SWR Tatort - Vom Himmel hoch, Regie: Tom Bohn

2017/18 Ramstein SWR Tatort - Vom Himmel hoch, Regie: Tom Bohn

2017/18 Trauma SWR Tatort - Vom Himmel hoch, Regie: Tom Bohn

2017 Sugar Box aus Casino Royal (Popvirus)

2016 Escalation aus Crime Surfer (Popvirus)

2014/15 Game Of Love aus Black Wedding, Kinofilm von Tom Bohn – Nominierung für den Deutschen Filmpreis

2013 Titelsong (mit Bela B.) u.a. Musiken für den Kinofilm "King Ping"

2012 ARD Dokumentation - Zuhause sterben, ein Film von Renate Werner

2012 WDR Menschen hautnah - Liebe trotz aller Unterschiede, von U. Schneider und A. Oster

2012 Attac Spot, Du zahlst

2012 WDR Menschen hautnah - Zuhause in der Kälte, Regie: Susanne Jäger

2011 WDR Dokumentation - Konnichiwa Deutschland, ein Film von Renate Werner

2011 WDR Menschen hautnah - Crossdresser, Autorin: Gudrun Holtz

2010 Leppel & Langsam, Komödie Pro7/Ratpack Regie: Tom Bohn

2009 Imagefilm für die Stadt Neuss, Regie: Christian Henze - Erster Preis auf der ITB Berlin2011

2009 Jakobsflug Dokumentarfilm, Regie: Andy Bierschenk

2008 verschiedene Spots für u.a. Attac, BDF, Indie Stars

2007 NDR Tatort, …und Tschüss, Regie: Tom Bohn

2006 NDR Tatort, Liebeshunger, Regie: Tom Bohn

MUSIK

hörproben

Play On Ambitions – KAZDA (New Strategies Of Riding 1994)

Never Look Back - KAZDA (Finally 1997)

Once - KAZDA (Why Is It Love? 2003)

Ellis Island (aus der Theaterproduktion “Un as der Rebbe singt“) 2005

Home – Coração (Nature Boy 2002)

Here He Comes Alive – 3[drei] (Karaguna 2003)

Maybe - Kazda & Indigo Streichquartett (Short Tales 2007)

Lakehurst - Jan Kazda & Indigo Streichquartett (The Music Of Led Zeppelin 2010)

CD Veröffentlichungen KAZDA

The Music Of Led Zeppelin, Phil.harmonie Extra! 2009 (mit dem Indigo Streichquartett)

Short Tales From The Neighbourhood, Jazzwerkstatt 2007

Why Is It Love? - ITM, 2003 (u.a. mit dem Indigo Streichquartett)

Live In China - ITM, 2000

Sign O´The Times (Maxi) - Barracuda/EFA, 1997

Never Look Back (Maxi) - Lipstick/EFA, 1997

Finally- Lipstick/EFA 1997

Look Around (Maxi) - ITM, 1994

New Strategies Of Riding - ITM, 1994 (u.a. mit R. Winterschladen, Ronnell Bey, Nicky Marrero)

3[drei]

Karaguna - Jazzsick/EFA, 2003

Coração

Nature Boy - West Wind, 2002

Das Pferd

The World Of Das Pferd - ITM, 1993

Blue Turns To Grey - VeraBra, 1991 (u.a. mit Nicky Marrero, Lydie Auvray)

Ao Vivo - VeraBra, 1989 (Live CD mit Randy Brecker)

Kisses - ITM, 1988 (u.a. mit Randy Brecker, Marilyn Mazur, Peter Brötzmann)

Das Pferd - ITM, 1987 (mit Tom Cora, Reiner Winterschladen)

Billy Bang

Billy Bang`s Forbidden Planet - Masterplan, 1997

Tom Mega

Songs and Prayers - ITM, 1994

Zigeunerjunge (Maxi) - Rough Trade, 1992

Mein Wille (Maxi) - Rough Trade, 1992

Fremd- Rough Trade, 1992

Book Of Prayers - Rough Trade, 1991

Love Lies From Central Europe - Rough Trade, 1989

Backyards Of Pleasure- ITM, 1988

Ginger Baker

No Material (G.Baker, Nicky Skopelitis, J.Kazda, Sonny Sharrock, Peter Brötzmann) - ITM, 1989

African Force- ITM, 1987

ZOFF

Hallo Deutschland (Erzengel Musik), 2004

Alles beim Alten- Sireena, 2002

Nach der Arbeit- Jupiter, 1984

Verschiedene

Nearness Of You (Ronnell Bey, Eartha Kitt, Clarke Terry, Frank Wunsch, Wolfgang Schmidtke) basic, 1996

Grandmother`s Teaching ( Chris McGregor, Harry Beckett, Peter Kowald, Marilyn Mazur, J.K.) ITM, 1988

Studiomusiker bei

Wolfgang Schmidtke - Blues Variations

Udo Lindenberg - Der Exzessor

Ebe (Elmar Brand) - Maske Collection

Therion - Vovin, Crowning Of Atlantis, Deggial

Kovenant - Seti

Rotten Christ - A Dead Poem

Pyegenesis - Mono, She Makes Me Wish I Had A Gun

Lucyfire - This Dollar Saved My Life At Whitehorse

Bloodflowers - 7 Benedictions, 7 Maledictions

Dreadmaxx - By A Substance Betrayed

Armutszeugnis

Michael Schirner(Pope)

Angel Dust

Kyirie

Sündikat ... u.v.a.

Zur
Person

Jan Kazda - Komponist, Bassist und Gitarrist.

Jan Kazdas kompositorische Arbeit erstreckt sich von Jazz und Rock über Film- und Bühnenmusik bis hin zum sogenannten Third Stream.

In 2016 wurde er für den Deutschen Filmmusikpreis in der Kategorie Bester Song im Film für "Game Of Love" aus "Black Wedding" nominiert.

Jan Kazda war in den 80er Jahren Gründungsmitglied der legendären Fusionband „Das Pferd“, die mit so unterschiedlichen Musikern wir Randy Brecker, Ginger Baker, Peter Brötzmann, Tom Cora, Nicky Marrero, Marilyn Mazur, Harry Beckett, Peter Kowald gearbeitet hat.
Er war Komponist und Bandmitglied der „Tom Mega“ Band. Er spielte mit der „All Daxband“ von Hans Reichel (u.a. auf Festivals in Marseille, Bologna, Berlin), mit Billy Bangs „Forbidden Planet“. Er war auf Tour „No Material“ (mit Ginger Baker, Peter Brötzmann, Sonny Sharrock, Nicky Skopelitis) und ist zu hören auf der live CD „No Material“, und auf „African Force“ von Ginger Baker.

Konzerte mit der Band „KAZDA“ führten in die VR China, nach Hong Kong, die Tschechischen Republik, Schweiz, BRD, zum ARD Rockpalast. Es entstanden Videos auf MTV, VIVA und es folgten zahlreiche Festivalauftritte. Neben den eigenen Bands und Projekten arbeitet Kazda auch als Studiomusiker/Arrangeur.
Bis heute hat er bei ca. 60 CDs mitgewirkt.

Als Komponist/musikalischer Leiter und/oder Bühnenmusiker hat er bislang an Produktion des Schauspielhauses Bochum, des Theater Krefeld/Mönchengladbach, der Wuppertaler Bühnen (u.a. als Gitarrist beim Tanztheater Pina Bausch in „Die sieben Todsünden/Fürchte dich nicht“ in Amsterdam, Berlin, Moskau, Wuppertal) gearbeitet.
Seit 2006 komponiert Jan Kazda Filmmusik.

Kontakt

Jan Kazda
+49 (0)173 266 875 9
mail@jankazda.de